Arip in Genf

Vernissage : 25.2.2014
Ausstellung bis zum 1.3.2014
Weitere Informationen finden Sie hier

Das Projekt ist nach grossem Erfolg in der Deutschschweiz beendet
und wird in der Westschweiz durch Artanes weitergeführt.

Fragen an die Projektleitung der letzen 7 Jahre an: hello-at-dinahzanetti.com
Bestellungen der Broschüre an: julia.buechele-at-www.arip.ch

Aktuell ist die Aktion: "Respekt ist Pflicht - für alle." leider mit dem Thema immer noch!

Lesen Sie hier den Artikel der NZZ zum Thema sexueller Missbrauch  

Arip proudly presents:

Die Broschüre - nach 6 Jahren Arbeit am Projekt

Die gedruckte Broschüre mit einer Auswahl der gestalteten Plakate und weiteren Fotos von Annette Boutellier , welche unsere Projekte über längere Zeit begleitete, kann bestellt werden unter julia.buechele at www.arip.ch  

Wir legen einen EZ bei für einen Beitrag an die Versandkosten.

Die Online Version gibt's hier  

Wir feiern und laden herzlich ein zur:

Feierlichen Projektfinissage von Arip in der Deutschschweiz, zum

Austausch mit Projektpartnerinnen und zur Diashow mit den 256 Plakaten

Projektion "Reading and responding to Jenny Holzer"
Präsentation von Julia Rüegger, ehemalige Mädchenrätin

Den Flyer gibts hier  
Den aktuellen Beitrag von Radio X gibts hier  

Abschluss und Übergabe

Arip verabschiedet sich in der Deutschschweiz mit einer am 20. März 2013 erscheinenden Broschüre. Details zur Buchvernissage und Projektfinissage folgen hier Anfang März 2013.

In der Westschweiz wird das Projekt von unseren Partnerinnen www.artanes.ch weitergeführt.

Arip gratuliert

Maya Graf zur Wahl als Nationalratspräsidentin!

Arip in den Regionalzügen im Kanton Waadt

Arip Kick Off in Yverdon-les-Bains am 6. September 2012!

Hiermit laden wir Sie zur öffentlichen Enthüllung und Einweihung der entstandenen Plakate ein!
Sie findet am 6. September 2012 in Yverdon-les-Bains im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung statt. Wir würden uns sehr freuen, Sie zahlreich begrüssen zu dürfen wenn es wieder heisst: "Nom de code: Respect - pour toutes et tous!"

Für weitere Informationen klicken Sie hier   !

Table Ronde in Genf

Der kommende "table ronde"-Vernetzungsanlass mit AkteurInnen aus der Präventions- und Jugendarbeit der Aktion "Nom de code: Respect - pour toutes et tous!" findet am 27.6.2012 in Genf statt.

JedeR kriegt ein Stück vom Kuchen

Petition: Kinderbetreuung für alle!

Was : Kaffee und „Kuchenteilete“ für Kinder, Mütter und Väter
Wo : Refektorium offene Kirche Elisabethen, Pfarrhaus, Elisabethenstr. 10
Wann : Sonntag, 10.6.12, 16-18 Uhr
Wozu : Vernetzung und Austausch zur Petition für bessere Kinderbetreuung in Basel-Stadt, Unterschriftensammlung
Infos : www.gesine-fuchs.net und www.dinahzanetti.com

Bitte unterschreiben:

Petition für mehr Qualität, Transparenz und Bedarfsgerechtigkeit 
in der Basler Kinderbetreuung

Mehrere Einzelpersonen haben diese Petition an den Grossen Rat und die Regierung von Basel-Stadt lanciert. Zahlreiche Organisationen, u. a. eifam Alleinerziehende Region Basel, Bildung und Betreuung beider Basel und dem Frauenrat Basel-Stadt unterstützen dieses Anliegen.

Die Petition bitte hier lesen und bis zum 15. Juni unterschreiben.

Arip en Suisse Romande

Tables Rondes

Für die weitere Vernetzung in der Romandie werden in Lausanne und Genf jeweils "Tables Rondes" mit Vertreterinnen und Vertretern der Städte und der offenen Jugendarbeit organisiert.
Das Treffen in Genf findet am 27. Juni 2012 statt und das Treffen in Lausanne ist am 12. September 2012 .

Arip-Fotoshooting

Am 6.Mai 2012 hat in Yverdon-les-Bains ein weiteres Arip-Fotoshooting in der Romandie mit Mädchen und jungen Frauen stattgefunden. Durchgeführt wurde das Shooting von Dinah Zanetti und Annette Boutellier.

Wir freuen uns schon, am 6. September 2012 an der Vernissage in Yverdon-les-Bains die neuen Plakate vorzustellen!

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Newsletter .

Agentur Dinah Zanetti.com

Nach 8 Jahren kontinuierlicher Aufbauarbeit und erfolgreicher Projektarbeit v.a. im Bereich Mädchenarbeit, mit den Projekten help-yourself, Mädiale, Mädchenrat ( www.maedchenrat.ch ) und Arip und zahlreichen Kooperationen, Kursen und Workshops für und mit Jugendlichen und Erwachsenen, geht die Agentur Pippilotta, Agentur für Mädchen- und Frauenprojekte über in die Agentur Dinah Zanetti.com .

weitere Informationen...

...unter links finden Sie Angebote für Frauen, Mädchen und Jungen, für Fachpersonen und PädagogInnen, Informationen zu Opferhilfe- und Beratungsstellen und zu interessanten Seiten rund um das Thema Gleichstellung!
Neu finden Sie eine Liste mit englischsprachigen links! Hier reinschauen!

Jugend und Gewalt

Einladung

1. nationale Konferenz "Jugend und Gewalt"

Freitag, 9. März 2012, Bern

Wirksame Gewaltprävention in der Schweiz: Voneinander lernen über Sprachgrenzen und Staatsebenen hinweg

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier !

Arip gratuliert

zum Ergebnis der Stände- und Nationalratswahlen 2011:

Anita Fetz zur Wiederwahl in den Ständerat für eine dritte Legislatur für Basel-Stadt.

Silvia Schenker zur Wiederwahl in den Nationalrat für eine dritte Legislatur für Basel-Stadt.

Susanne Leuthenegger Oberholzer und Maya Graf , die zusammen mit zwei weiteren Politikerinnen Baselland im Nationalrat mit einer Frauenmehrheit vertreten werden.

Pascale Bruderer für die Wahl in den Ständerat für den Kanton Aargau.

Arip gratuliert herzlich!

Arip gratuliert:

den Friedensnobelpreisträgerinnen
Ellen Johnson-Sirleaf,
Tawakkul Karman und
Leymah Gbowee.

Wir freuen uns, dass die wichtige Arbeit für Chancengleichheit, Partizipation und Frieden dieser drei Frauen gewürdigt wird!

Lesen Sie hier   mehr.

Publikation "N'insiste pas!"

Wärmstens empfehlen möchten wir die aktuelle Publikation von PLANeS:
„N’insiste pas! Où commence la violence sexuelle? Information, réflexion, prévention.“

Dinah Zanetti war bei der deutschen Fassung inhaltlich beratend tätig und die französische Ausgabe der Broschüre wurde nun mit Arip-Bildmaterial gestaltet.

Die Broschüre kann kostenlos auf www.plan-s.ch heruntergeladen werden.

„Mädchenrechte stärken – weltweit"

Anlässlich des 30jährigen Vereinsjubiläums veranstaltet TERRE DES FEMMES am 29. Oktober 2011 einen internationalen Kongress in Berlin .

Bundespräsident Christian Wulff eröffnet den Kongress und anschließend wird die UN-Sonderberichterstatterin für Gewalt gegen Frauen Rashida Manjoo in das Thema des Kongresses einführen.


Am Nachmittag finden vier parallele Podien zu folgenden Themen statt:

  • Bildung
  • Gewalt im Namen der Ehre/ Zwangsheirat
  • Jungfräulichkeit
  • Weibliche Genitalverstümmelung

Weitere Informationen zum Kongress, das aktuelle Programm und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter: www.frauenrechte.de/kongress

Z. Wangs Heirat - eine Weggeschichte

Fälle von Zwangsheirat sind in der Schweiz in den letzten Jahren vermehrt öffentlich geworden. Auch an Schulen wird Zwangsheirat zunehmend zu einem Thema.

Gerne machen wir auf die Audio-CD «Z. Wangs Heirat – eine Weggeschichte» aufmerksam. Auf der CD erzählen Frauen und Männer aus verschiedenen Herkunftsländern von ihren Erfahrungen. Dazwischen sind Informationen zur rechtlichen Situation, Strasseninterviews und literarische Exkurse zu hören.

Die CD eignet sich bestens als Grundlage, um mit Jugendlichen oder Erwachsenen in die Diskussion über Zwangsheirat einzusteigen oder um Themen wie Liebe, freie Partnerwahl und Menschenrechte aufzugreifen.

Die CD ist zum Preis von Fr 20.– erhältlich bei der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich.

Workshops gegen sexuelle Gewalt

PLANeS - die Schweizerische Stiftung für sexuelle und reproduktive Gesundheit - lädt am an folgenden Daten alle Personen ein, die in unterschiedlichen Zusammenhängen und Institutionen mit Jugendlichen arbeiten.

6.10.2011 in Lausanne

20.10.2011 in Bern

27.10.2011 in Nêuchatel

Interessante Vorträge - unter anderem mit Arip Projektleiterin Dinah Zanetti - und Gelegenheiten zum Austausch werden geboten.

Um Anmeldung bis zum 15. September 2011 bei www.plan-s.ch wird gebeten, die Platzzahl ist beschränkt.

Weitere Informationen für die Veranstaltungen in der Deutschschweiz finden Sie hier   .

Weitere Informationen für die Veranstaltungen in der Westschweiz finden Sie hier .

Auf zu einer genderbalancierten Schule

Unter diesem Motto feiert das Netzwerk Schulische Bubenarbeit sein 10jähriges Jubiläum. Dazu findet am 16. November 2011 ein Fachsymposium statt.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.  

Anmeldungen können über www.nwsb.ch gemacht werden.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Slutwalks

Schlampen gehen auf die Strassse als Protest gegen sexuelle Gewalt:

wenn alle Schlampen sind, dann ist es keine.

Hier weiterlesen:

Missy-Magazine   und diestandard.at  

weitere Artikel aus feministischer Perspektive dieser beiden Magazine unter

www.missy-magazine.de und www.diestandard.at

Frauen in Frankreich gehen auf die Strasse:

"Wir haben die Nase voll vom Sexismus"

Hier   weiterlesen!

Kinderschutz

Früherfassung und Vorgehen in der ärztlichen Praxis bei Kindesmisshandlung

20'000 Ärztinnen und Ärzte erhalten kostenlosen Leitfaden.

Weitere Informationen hier   .

Die Broschüre ist unter www.kinderschutz.ch in drei Sprachen auch als pdf erhältlich.

Arip gratuliert:

Herzliche Gratulation an Anna Rossinelli für den tollen Auftritt

im Euro-Songcontest-Finale! Aus Basel kommen nicht nur prima Projekte, sondern auch guter Sound! Anna Rossinelli kann hier online besucht werden!

Wir schliessen uns gerne den guten Wünschen von Julia Onken

an Anna Rossinelli an!

Hier lesen   !

Besserer Schutz für Frauen vor Gewalt

Eine neue Konvention zum Schutz für Frauen vor Gewalt fordert erstmals konkrete Massnahmen gegen häusliche Gewalt - ein wichtiger Schritt!

Hier weiterlesen!  

Arip empfiehlt:

Wir laden ein:

zu einem Arip-Abend in Lausanne mit Dinah Zanetti-Überwasser und Nicolas Perelyguine, moderiert von der Journalistin des Radio Suisse Romande Manuela Salvi.

Weitere Informationen gibt es hier   !

Das Arip-Team freut sich auf euer Kommen!

Intervision Bubenarbeit und Gender in Zürich und Luzern

"Sexy oder sexisitsch?" lautet das Thema des nächsten Forums der IG Gender am 1. Juni 2011 - hier klicken   für weitere Infos

Plan - Mit Kindern die Welt verändern

Weitere Infos erhalten Sie hier

Mädiale 2011!

Weitere Infos hier

Wir sind stolz! Hier der Clip zum Rap-Song , der inspiriert wurde durch die Realisation des Arip-Pilot-Projektes in Renens und erstmals an der Arip-Vernissage im September 2010 präsentiert wurde: rap_renens_youtube

Als Inspiration eine aktuelle Kampagne aus Frankreich , welche Jugendliche auf die Sexualität vorbereitet und ihnen - wie Arip - einen respektvollen gegenseitigen Umgang vermitteln will: www.educationsensuelle.com

(empfohlenes Mindestalter für diese Seite nicht unter 16 Jahren)

DVD «Flirt, Anmache oder Übergriff?»

Die DVD «Flirt, Anmache oder Übergriff?» der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich (eine der Partnerinnen für die Arip-Umsetzung in Zürich) und der MedienFalle Basel ist wieder erhältlich. Zehn kurze Videoszenen zeigen Grenzverletzungen und sexuelle Übergriffe, wie sie Mädchen und Jungen in alltäglichen Situationen erleben sowie Lektionsvorschläge, Übungen und Hintergrundinformationen zu sexualisierter Gewalt unter Jugendlichen. Das Lehrmittel eignet sich, um mit Mädchen und Jungen im Alter von ca. 9 bis 16 Jahren über Geschlechterbilder, Sexualität und Gewalt zu diskutieren aber auch als Input für Erwachsene.

Die DVD kostet 25 Franken und kann hier bestellt werden.

Arip Kick-Off in Renens 29. September 2010!

Medienecho zum Kick-Off

Le Matin online  

Latele.ch

Kick-Off in Renens

Nom de code: Respect - pour toutes et tous!

Erstmals wurde Arip in der Romandie und in französischer Sprache mit einer Gruppe junger Westschweizerinnen durchgeführt.

Hiermit laden wir Sie zur öffentlichen Enthüllung und Einweihung der entstandenen Plakate ein!

Sie findet statt am 29. September 2010 in Renens im Rahmen einer interessanten öffentlichen Veranstaltung. Wir würden uns sehr freuen, Sie möglichst zahlreich begrüssen zu dürfen!

Für weitere Informationen klicken Sie hier   !

Messages de bienvenue - Arip en Suisse romande

Maria Roth-Bernasconi  

Martine Brunschwig Graf  

Liliane Maury Pasquier  

Vor einem Jahr...

Vor einem Jahr fand im Unternehmen Mitte in Basel die Arip-Tagung statt, zu der Arip-TeilnehmerInnen, UmsetzungspartnerInnen, JugendarbeiterInnen sowie PolitikerInnen zu Gast waren. Während einer Woche waren in der Arip-Ausstellung erstmals alle Arip-Plakate zu sehen.

Fotos Annette Boutellier

Eröffnet wurden die Veranstaltungen mit einer Beat-Box-Einlage von Steff la Cheffe .

Ein Jahr später ist jetzt ihr erstes Album erschienen: Bittersüessi Pille.

Steff la Cheffe besuchen, hören und CD kaufen: hier!

Lesen Sie hier

Stellungnahmen des Interreligiösen Think-Tank

  • Verschleierte Politik   - Stellungnahme zur politischen Debatte um ein Burka-Verbort in der Schweiz.
  • Wenn die Heilige Katholische Kirche über allem steht   - Kirchenführer schützen die Institution statt die Meschen - Stellungnahme zu den Übergriff-Skandalen in der Katholischen Kirche.